TEMPO 1987

Uhren aus dem Ruhlaer Kombinat werden auf dem Weltmarkt nun unter dem Namen EUROCHRON verkauft
In Berlin öffnet das "Designzentrum Neue Industriekultur" des AIF (später Sammlung Industrielle Gestaltung) mit umfassender Sammlung (ost-)deutschen Designs, einer Fachbiblio- sowie Fotothek (Signet: Dietrich Otte). Erste Ausstellung wird "Produktdesign im Dialog", gefolgt von einer Präsentation der Fachschule für Werbung und Gestaltung und einer Fachausstellung des Möbelkombinates Berlin mit seiner Designlinie
Die Entwicklung eines Stadtmöbelprogramms für Dessau (Reinhard Otto Kranz) beginnt und wird bis 1989 fortgeführt
Das Berliner Atelier des VEB Designprojekt ist Auftragnehmer für ein neues Informations- und Ausstattungssystem für den Berliner Nahverkehr. Piktogramme außerhalb des UIC-Kodex' werden neu entworfen, als Schriftart wird die Maxima von Gert Wunderlich genutzt. Entwürfe für Bahnsteig- bzw. Haltestellenschilder, Verkehrsmittel-Farbcode, Wartehallen, Sitzmöbel und Liniennetzpläne sind enthalten
Grafische Neu- bzw. Überarbeitung der Florena-Kosmetik-Serien Lindenblüte, Bio, Lidos und Undine sowie Etiketten einer Shampoo-Serie durch den Grafiker Dieter Nemitz
Klaus-Dieter Mahn konzipiert an der HIF Burg Giebichenstein ein Ausstattungsprogramm für Jugendklubs. Ausgehend von der Kreisform entstehen aus Stahlrohr, Beton und Spanplatten leicht zusammenstellbare Einzelelemente, die für industrielle und auch handwerkliche Herstellung geeignet sind. Ebenfalls von Mahn neu entwickelt wird im Auftrag des Möbelkombinates Ribnitz-Damgarten das Behältnismöbelprogramm "Silo 87", das der Nutzer aus einzelnen farbigen Behältnissen frei kombinieren kann, wobei nach Wunsch offene oder geschlossene Strukturen entstehen
Die Gestalterin Bea Ehrlich bei Stern-Radio Berlin entwickelt aus ihrer Abschlussarbeit den Entwurf für den SKR 1000 inclusive der Produktgrafik. Erstmals bei Stern-Radio als Baukastensystem in Ausstattung und Farbe geplant soll er verschiedene Zielgruppen ansprechen und wird ab 1989 in 3 Grundvarianten hergestellt: SKR 1000 mit 4 Lautspechern  für den anspruchsvolleren Musikfreund; SKR 1100 in mittlerer Ausstattung und SKR 1200 mit farbigen Akzenten für Jugendliche. Neu sind auch die abnehmbaren Boxen (Foto: Ehrlich)
audiphon (BA/Packung), VEB Funkwerk Kölleda 1987
Karl-Heinz Lange, Dozent an der Fachschule für Werbung und Gestaltung Berlin, überarbeitet die Schriftenfamilie "Super Grotesk" von Arno Drescher aus den 1930er Jahren für den Fotosatz völlig neu. Diese Schrift blieb im Krieg unzerstört und kam in der DDR überaus häufig zur Anwendung, Die nun im Auftrag des VEB Typoart vorgenommene Weiterentwicklung schließt eine Lücke im Sortiment der Satzschriften des Betriebes und ist besonders für Bildbände, Akzidenzen, Sachbücher und Titel geeignet
Der Tangentialtonarm-Plattenspieler LT-CS 01 automatic mit Folien-Flachtastatur, gestaltet von Michael Stender, kommt in den Handel; produziert wird er vom VEB Elektronische Bauelemente RFT Teltow
Anlässlich des 750-jährigen Berliner Stadtjubiläums wird von STERN-Radio Berlin der Stereo-Taschenempfänger NANTE gebaut
Ausstellung “40 Jahre Kunsthochschule Berlin”
Klaus-Dieter Mahn beginnt im Auftrag des Möbelkombinates Ribnitz-Damgarten mit der Entwicklungsarbeit am Polstermöbel-Elemente-Programm ADD 87
Ebenfalls als Auftragsarbeit dieses Möbelkombinates entstand die Designstudie "SOLO" für die Ausstattung von Einraumwohnungen als Diplomarbeit von Marius Schreyer
Ausstellung "Produktdesign im Dialog" des AIF in Berlin und Erfurt (Gestaltung Günter Schorcht)
Komplexe Gestaltungsaufgabe für die HIF Halle Burg Giebichenstein zur Arbeitsumweltgestaltung des Neubaus der Kunstgewerbewerkstätten Olbernhau, an der bis 1989 insgesamt 7 Studenten und 12 Lehrkräfte tätig sein werden
Mit dem Designpreis der DDR werden geehrt: Joachim Nebelung, Dietmar Pallocks, Bernd Stegmann sowie das Kollektiv des VEB Kombinat Umformtechnik Erfurt Albusberger, Boeser, Gebhardt, Möckel, Schmidt, Tuphorn und das Kollektiv des VEB PLASTICART Annaberg-Buchholz Haase, Letzner, Löser, Schmieder
Erstmalig verliehen wird der FORON-Designpreis im VEB Haushaltgeräte an Anita Langer von der Zentralen Gestaltungseinrichtung im Kombinat für die CAD/CAM-Beispiellösung "alcolema 2000" und die Erneuerung des Foron-Geschirrsortimentes
Ausstellung "Max Bill" in Weimar zu seinem Gesamtschaffen
Im VEB Carl Zeiss Jena gründet man die Abteilung "Entwicklung Hauswirtschaftsglas", um die qualitative Erneuerung der Sortimente voranzutreiben. Der Konstrukteur Günther Dorn wird deren Leiter, alle Designaktivitäten werden dort zusammengefasst und weitere Gestalterinnen wie Andrea Martin, Brigitte Wehrhahn und Veronika Pfeiffer hinzugezogen.
Neu ebenfalls: Einheitliche Verpackungslinie für Konsumgüter-Erzeugnisse des Kombinates
Leipzigs vorwendische Nachmoderne manifestiert sich als Bowlingtreff (Architekt: Winfried Sziegoleit) und bietet ein bestechendes Panorama des Abgangs
Ausstellung "Compasso d'oro" am Berliner Fernsehturm mit einer Auswahl italienischen Designs
Auf der X. Kunstausstellung Dresden vorgestellt: Modellstudie fernbedienbares Heim-Kommunikationszentrum vom Gestaltungskollektiv im Kombinat VEB Rundfunk und Fernsehen Andreas Dietzel, Lutz Freudenberg, Burkhard Hanke, Volker Häußer, Michael Marschhauser, Herbert Nettlau, Peter Peppmeyer und Dietmar Reichardt (rfe)
Auf der Bauausstellung Berlin vorgestellt: neue Fernsprechzelle Fh85, einzeln oder gruppiert aufstellbar (technikus 9-87)
ihr,
die ihr überlebtet
in gestorbenen Städten,
Zieht nun in neue Kriege nicht,
ihr Armen!

Frieden den Städten - Plakataktion mit sowjetischen Künstlern
Messevorstellung des nicht mehr in Produktion gehen sollenden Rundfunkgerätes rk 90 sensit cubus; Gestaltung: Karl Claus Dietel
4. Verpackungswettbewerb der DDR mit ca. 160 eingereichten Exponaten, von denen 4 einen 2. Preis, 10 einen 3. Preis und 18 eine Anerkennung bekommen. Ein 1. Preis kann nicht vegeben werden, da gleichermaßen innovative Lösung UND gute grafische Gestaltung nicht vorhanden ist
Designseminare am BAUHAUS DESSAU mit Teilnehmern aus 15 Ländern; Themen sind u. a.: Arbeitsumweltgestaltung, Stadtdesign, Spielelemente, Leuchten, Produktgrafik, Möbel und Geschirr
Die Fliesenwerke-Galerie Boizenburg stellt Arbeiten des Formgestalters Eberhard Heinig vor; Gudrun und Jürgen Raudis zeigen Schmuck in der Galerie Skarabäus Berlin; Ungarische Konstruktivisten der 20er Jahre sind im Haus der Ungarischen Kultur zu bestaunen; Textil- und Spielzeuggestaltungen Regine Herrmanns in der Galerie Budysin; Sibylle Bergemann ist im Club der Kulturschaffenden, Klaus Wittkugel am Bauhaus Dessau und Günter Rössler im MAW Prenzlau mit Fotografien vertreten; das Schloss Pillnitz brilliert mit Lausitzer Glas; die 100 Besten Plakate des Jahres gastieren in Erfurt; Gothas Galerie zeigt Design von Hans-Jürgen Schneegass; Jenas hingegen Keramik von Martin Möhwald; in der Kunsthalle Rostock läuft die XI. Biennale der Ostseeländer usw. ...
Ausstellung der Fachschule für Werbung und Gestaltung Berlin

1986 1988