TEMPO 1982

IX. Kunstausstellung der DDR 1982/83 in Dresden vom Ministerium für Kultur und VBK-DDR. Ausstellungsgestaltung (unter Verwendung der BKN-Skelettbauweise sowie der schon für die VIII. KA genutzten Exponatträger von Prof. Rudolf Horn): Rolf Hartmann, Dietrich Dorfstecher, Günter Gnauck, Klaus Großmann, Hans-Ulrich Lehmann, Werner Ostermann, Dieter Ramdohr. Plakat: Otto Andersson. Signet: Klaus Schmidt. Katalog: Horst Schuster. Der Ausstellungteil Formgestaltung ist mit Arbeiten von ca. 120 Gestaltern vertreten
Das Nachfolgemodell des Teegeschirrs MERZ I (1978) wird für den VEB Jenaer Glaswerk das MERZ II
Der Prototyp der vierachsigen Elektrolokomotive BR 243 aus dem Kombinat VEB Lokomotivbau Hennigsdorf, Gestaltung Gerhard Bieber, Georg Böttcher (Außengestaltung) und Hans-Michael Linke, Klaus Stützner (Führerstand) bekommt die Auszeichnung GUTES DESIGN
Das Mokick S 70 Enduro wird von Clauss Dietel und Lutz Rudolph aus dem Grundkonzept des S 50 von 1974 abgeleitet und ab 1986 vom VEB Suhler Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk gebaut
"Gutes Design" für die Spielfahrzeugserie Landmaschinen bulldog +7, 1980 im VEB PLASTICART Annaberg-Buchholz entwickelt und in den Folgejahren mit der Forstwirtschaftsreihe "Mufflon", "City-Car" und "Fire-Mobil" weitergeführt. Design: Gerhard Görner und Jochen Schmieder
Gestaltung des Mähdreschers E 514 (Rüdiger Laleike, Erhard Noack, Gunter Schober) vom VEB Erntemaschinen Singwitz (GUTES DESIGN)
Nach dem Trabant 610 bleibt auch die Weiterentwicklung 601 WII nur ein Traum der Konstrukteure und Gestalter (Dietel/Rudolph)
Das vom AIF in Berlin veranstaltete internationale "Seminar zum Funktionalismus" leistet einen wichtigen Beitrag zur Rehabilitierung dieser durch die Formalismusdebatte in Verruf geratenen gestalterischen Haltung
Unikat und Serie - Ausstellung der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg (Plakat: E. Heinicker) aus Anlass des 20-jährigen Bestehens
Formgestalterseminar Finnland - DDR
Mit dem STERACORD SKR 500 beginnt der Verkauf der ersten eigenentwickelten Stereo-Kassettenrekorder (r. "Der Fachberater")
Im Rahmen der iba Leipzig 1982 Sonderausstellung "Das schöne Kinderbuch"
Vergabe des PREISES DER WELT DER GEGENSTÄNDE bei der gleichnamigen RGW-Ausstellung in Brno an das Spielzeug VERO SCOLA (Harthmut Walther) und das Mikroskop JENAMED (Gerd Böhnisch)
Einweihung des Mensa-Neubaus für die Hochschule für Architektur und Bauwesen der DDR Weimar, der studentische Wettbewerbe vorausgingen. Der Neubau, dessen Projektierungsleitung Prof. Dr. Anita Bach oblag, wird im kommenden Jahr mit dem Architekturpreis der DDR ausgezeichnet werden
Ebenfalls an der HAB Weimar vom Forschungskollektiv Wohnungsbau (Joachim Stahr) entwickelt und in Erfurt-Herrenberg erstmals angewendet wird das 5-geschossige staffelbare Einsegmenthaus der WBS 70-Reihe, mit dem industrielle Bauweisen an Hanglagen möglich werden
Eberhard Geißler wird Chefgestalter im VEB Polstermöbelkombinat Oelsa-Rabenau, Eberhard Voigt hefgestalter im Zentrum für Forschung und Technologie Kombinat VEB EAW Berlin-Treptow
Für das Kombinat VEB Textima Elite Diamant Karl-Marx-Stadt Gestaltungsarbeit an neuen Flach-Rundstrick-Maschinen mit erstmals frei aufgehängter Bedieneinheit durch Karl Clauss Dietel, der 1980 schon des Firmensignet entwarf
Der Designpreis der DDR geht an: Helene Haeusler, Erich Müller, Erich John, Joachim Skerl, Peter Beyer, an das Kollektiv des VEB Kombinat Trikotagen Karl-Marx-Stadt Forner, Haasenohr, Junghanns, Irmscher, Weber, Westphal sowie an die Fachzeitschrift für industrielle Formgestaltung form+zweck
Einführung der neuen Mikroskope-Generation mit Großfeld-Optik "JENA-Mikroskope 250 CF". "Mikrowelt im Makrofeld" wird Leitidee des werblichen Auftritts, für welche eine Arbeitsgruppe von DEWAG und VEB Carl-Zeiss-Jena unter Mitarbeit des Chefgestalters Gerd Böhnisch seit 1980 an verbindlichen Gestaltungsprinzipien arbeitet
Nach zweijähriger Bauzeit Übergabe des neuen Eingangsportals am Pergamonmuseum Berlin, das sich an den 1907 geplanten Ausmaßen orientiert. Ausführung durch eine Entwurfsgruppe der Kunsthochschule Weißensee unter Leitung Prof. W. Dutschkes unter Mitwirkung von Formgestaltern, dem VEB BMK und VEB Autobahnbaukombinat Berlin (Foto: Bild und Heimat, Ihlow)
Die Kooperation von Architekten, Künstlern und Nutzern führt beim Neubau der Sprachheilschule K. Kollwitz Leipzig durch Funktionsanalyse zu einer Neuorganisation eines Typenprojektes
Spielelemente im Kinderwarteraum sowie Ausstattung eines Beratungsraumes im Bezirkskrankenhaus Karl-Marx-Stadt durch Ingo Andratschke; dort auch architekturbezogene Arbeiten durch Kristian Otto
MZ beauftragt die Gestalter Klaus Hößelbarth und Horst Hartmann, auf Grundlage des Serienmodells die wesentlichen optisch wirksamen Teile weiterzuentwickeln. Zur Übernahme ihres Lösungsvorschlags mit der fließenden geschlossenen Formensprache in die Serienproduktion kam es jedoch nicht (Hartmann, Form Farbe Funktion; BoD Norderstedt 2015)
III. Quadrienale des Kunsthandwerks der sozialistischen Länder, veranstaltet vom Ministerium für Kultur und dem VBK-DDR, auf dem Erfurter IGA-Gelände
Für das Fernsehen der DDR entwickeln Ursula Miserski und Mario Monden Piktogramme für Wintersport bzw. nichtolympische Sportarten
Hans-Baltzer-Preis für das illustrative Gesamtwerk von etwa 70 Buchillustrationen Gerhard Lahrs. Seit 1963 als freiberuflicher Grafiker unterwegs haucht er Mäuseken, Stinchen, Minchen, Pony, Rentier, Katze, Giraffe, Reiher und Storch Leben ein, reist mit Antonella zum Weihnachtsmann, lässt Rittersporn, Veilchen und Springkraut blühen, aber kennt auch Zwerg Nase ebenso wie den kleinen Muck
Internationale Buchkunst-Ausstellung Leipzig (Grafik: Gert Wunderlich)
form gestaltung in der ddr Gießerweg 2a Wernigerode Sa./So. 10.00 - 14.00 Uhr

 1981 1983