TEMPO 1961

Jürgen Peters und Gerhard Schöne bringen den Entwurf für die Schreibmaschine E 14/15 zu Papier; das erste Modell mit Plastverkleidung und 1964 als Gute Form ausgezeichnet
In der VVB Datenverarbeitung und Büromaschinen wird ein Atelier für Formgestaltung gebildet
Lutz Rudolph gelingt mit der Ständerleuchte Kontrast eine zeitlose Leuchte, die weite Verbreitung auch im Ausland finden wird
Margarete Jahny arbeitet am Entwurf für die ausdrucksstarke Pressglasserie LUZERN, die ein großer Exporterfolg wird und 1962 die Goldmedaille für hervorragende Formgebung bekommt
Auf der IGA Erfurt, seit 1959 von Reinhold Lingner geplant und in künstlerisch höchster Qualität eröffnet, werden neue Garten- bzw. Straßenmöbel von Rudolf Großmann, Horst Michel und Hellfried Lack vorgestellt
Der VBKD zeigt in Leipzig die Ausstellung Gebrauchsgrafik (Q.: NW)
Die Zentrale Arbeitsgemeinschaft Technische Formgestaltung beginnt unter Alfred Hückler und Claus Krüger zu arbeiten, um an der Schnittstelle von Konstruktion und Formgebung einzugreifen
Friedrich Jacob entwirft als Studienarbeit an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin den Diaprojektor FILIUS 3, der noch in den 1980er Jahren im VEB Starkstromanlagenbau Dresden montiert werden wird
Jürgen Peters ist gestalterisch an der Entwicklung der Diesellok V180 beteiligt
Arbeitsbeginn von Gebrauchsgrafiker Fritz Panndorf und den Formgestaltern Ekkehard Bartsch und Camillo Sitte sowie Ingenieurpsychologen am ersten System textloser Sinnbilder (bis 1963)
Für den VEB Bergmann-Borsig gestaltet Jürgen Peters einen Elektrorasierer, der 1962 mit der Goldmedaille für hervorragende Formgebung ausgezeichnet wird und in 25 Jahren 4,5 Mio. mal produziert werden wird (bebo-sher Junior)
Fritz Dähn wird bis 1968 neuer Rektor der Kunsthochschule Berlin
Das Kaffee-Geschirr PERFEKT wird von Hans Merz gestaltet und in Zwickau produziert
Vorsitzender der neuen Sektion Formgestaltung, Kunsthandwerk und Modegestaltung im Verband der Bildenden Künstler der DDR wird bis 1970 Horst Michel
Der Systemmöbel-Baukasten SIBYLLE ist vom Entwurfsbüro Schkeuditz als Leitersystem entwickelt worden und kommt vom VEB Möbelwerk Stralsund produziert in den Handel (Q.: KIH1-62)
Vergabe des ersten Diploms für Industrieformgestalter an der Burg Giebichenstein als Ergebnis der 1959 begründeten Ausbildungsrichtung Technische Formgestaltung. Zusammenarbeit der Hochschule mit z. Zt. etwa 50 Betrieben
Niemand hat die Absicht, das zu tun, was in 2 Jahren Christa und in 3 Jahren Konrad beschäftigt haben wird: Rita überquert eine Brücke und teilt den Himmel
Die Presse bezeichnet die Ergebnisse einer Ausstellung der Hallenser Hochschule als "formschön und praktisch". Es wurden ca. 300 Gestaltungsmuster für neue Produkte aus Plasten gezeigt
Lutz Rudolphs Entwurf des Besteckes M140 wird bei Testverkäufen starke Reaktionen von "Rückstandig und primitiv" bis "Endlich Mut zur klaren Form" hervorrufen
Erste Ausstellung Kunsthandwerk in der DDR; sie wird bis 1979 alle 3 Jahre stattfinden
Ein Bauernsohn pflügt den Himmel und verstreut Sterne wie Saatkörner über ihn

 1960 1962