TEMPO 1985

Drei vom Sömmerdaer Designer Wolfgang Schneider gestaltete Drucker von robotron werden auf der Hannovermesse mit dem internationalen iF Design Award ausgezeichnet
Erste Entwürfe für das Projekt innerstädtischen Bauens an der Berliner Friedrichstraße
Der Suhler Kleinroller SR 50 mit dem gestaltgebenden Y-Rahmen, Gestalter sind Clauss Dietel und Lutz Rudolph, wird ab 1986 ausgeliefert und trägt mehrere Patente, z.b. die diebstahlsichere Befestigungsöse in sich
Am Bauhaus Dessau wird das Bruno-Taut-Seminar zum jährlich wiederkehrenden Thema Wohnungsbau eingerichtet
Baukeramische Arbeiten von Frank Borisch, Manfred Gabriel, Annedore und Wolfgang Policek sowie von Bruno Groth, der die Entwürfe im VEB Plattenwerk Meißen umsetzt, sind wesentlicher Bestandteil der bildkünstlerischen Konzeption für den Experimental-Wohnkomplex Magdeburg Neu-Olvenstedt. Eine Fußgängerzone bildet die Struktur des gesamten Gebietes, verkehrsfreie Wohnhöfe schaffen Begegnungs- und Ruheräume, Verkehrsbereiche erschließen den Komplex bis zur Haustür. Bänke, Leuchten und das grafische Leitsystem erarbeiten Jochen und Volkrad Drechsler, Sighardt Klentzke, Gudrun Salmen und Wolf-U. Weder des VEB Designprojekt Dresden  (Foto: Louis Volkmann(3), f(andere))
2. Internationales Designseminar für am System für Kleinrechner (SKR) im RGW arbeitende Gestalter an der Burg Giebichenstein. Für SKR- und ESER-Geräte werden Ordnungsprinzipen für Gefässgrundtypen sowie Maßparameter und Konstruktionselemente systematisiert. Damit wird die Grundlage für eine spezialisierte Fertigung arbeitsplatzorientierter Geräte im RGW-Bereich geschaffen, die Farbgestaltung, Beschriftungen und Maßabstufungen betreffen
RGW-Design-Ausstellung "design 85" in Moskau unter maßgeblicher Beteiligung der DDR
Ausstellung "Das Plakat der DDR" in den Staatlichen Kunstsammlungen Cottbus (Katalog: Andreas Wallat)
In Leipzig und Berlin erste Designausstellung der BRD, ausgerichtet vom Rat für Formgebung Darmstadt
Die Erzeugnismarke FORON wird im Rahmen des einheitlichen Erscheinungsbildes für den VEB Kombinat Haushaltgeräte Karl-Marx-Stadt eingeführt, hervorgegangen aus der ehemaligen VVB EBM. Chefgestalter ist Volker Herrmann, längster Mitarbeiter dort Klaus Kunis
Gerhard Mellendorf ist gestalterisch an der neuentwickelten Gefrierschrank-Baureihe aus dem VEB DKK Scharfenstein beteiligt
Tür und Tor öffnet Franziska Teichgräber mit ihrer Türdrückergarnitur aus dem VEB GISAG Sächsische Modellbaubetriebe Leipzig
Die Ausstellung "Marken und Zeichen", veranstaltet von VBK, AIF und der DEWAG (Katalog: Utz Müller, der auch ein Piktogrammsystem für Marzahn beisteuert), ist die zweite umfassende dieser Art und lässt eine seit 1970 verstärkte Entwicklung zur Gestaltung von Zeichen und Signet für den kulturellen Bereich erkennen
Stefan Weiß (als Diplomarbeit an der KHB) und Jörg Grote und zeitweise ein Konzeptionskollektiv des VBK im Auftrag der Berliner Verkehrsbetriebe (Grafiker Utz Müller, Ingo Arnold, Eckhard Leege, Volkmar Kurkhaus, Formgestalter Lutz Rudolph, Jürgen Frenkel) erarbeiten im Grenzbereich von Formgestaltung und Gebrauchsgrafik das Konzept für ein Informationssystem für den öffentlichen Personennahverkehr Berlins, das einheitlich für 5 unterschiedliche Verkehrsmittel in verschiedenen Farb- und Symbolzuordnungen mit einer Schrifttype unter den schwierigen Lesebedingungen des Verkehrs eindeutig und schnell erkennbar sein soll (BK7/85)
Das Gestalterkollektiv des VEB Werkzeugmaschinenkombinat "7. Oktober" Berlin (Chefgestalter Winfried Klemmt, Michael Bading, Karsten Stolz) wird mit dem Designpreis der DDR geehrt
Die Zeitschrift "Neues Wohnen" wirbt für die Ausstellung "Langlebig im Gebrauch - Industrieerzeugnisse für den Alltag", die schon in Dessau, Neubrandenburg und Dessau zu sehen war
Ausstellung "Wilhelm Wagenfeld, Produktgestaltung für die Industrie" in der Galerie im Hörsaalbau der Karl-Marx-Universität Leipzig
Eine Melange aus Kaffee (14,- M) und Ideen: Verpackungsentwürfe für Mocca-Fix von Peter Kraus haben ihren Preis auf dem Verpackungswettbewerb der DDR
Für das bauhaus dessau von Rainer Zahrend und Uve Jacubke entworfen und im VEB Stahl- und Industriemöbelwerk Stima Stendal gebaut: Modell 409
In Berlin er-öffnet die erste Galerie, die sich ausschließlich dem Medium Fotografie widmet, mit beachtlichem Publikumszuspruch seine den Realismus spiegelnden Fenster
Designpreise bekommen Selman Selmanagic, Jochen Ziska sowie die Gestalter Poida, Schwenke, Ulrich, Wohlgemuth, Zurdel vom SKET, Bartsch, Franke, Isbrecht, Knöchell, Starke und Wedemeyer vom Modeinstitut der DDR zuerkannt
Neue Motorgrader-Baureihe für baukema; M125 (Modell) von Thomas Kaufmann und Thomas Melzer
Für den VEB Karrosseriebau Parkentin begleitet der Formgestalter Horst Brockmann, von 1971-80 im Zentralen Gestaltungsbüro von RFT tätig, die Karrosserie-Weiterentwicklung für den SMH 3 auf Basis des Barkas-Grundtyps, womit insbesondere eine Verbesserung der Platzverhältnisse gelingt
AIF und IPD (Institut für Formgestaltung der CSSR) treffen eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit
Michael Grünings Buch "Der Wachsmann-Report" erscheint im Verlag der Nation und gibt Auskünfte eines Architekten wieder, die der Pionier des industriellen Bauens bei seinem Besuch 1979 in der DDR gewährt
Ausstellung "Fernsehgrafik" des Fernsehens der DDR mit Arbeiten von Axel Bertram, Manfred Bofinger, Gerhard Bunke, Jutta Damm-Fiedler, Klaus Finger, Ulrich Forchner, Heinz Handschick, Werner Klemke, Otto Kummert, Volker Pfüller, Harry Pflaum, Rainer Schade u. A. unter künstlerischer Leitung der Programmdirektion von Dorothea Krawutschke, "die ihre Arbeit mit seltenem Feingefühl und Verständnis macht." (Werner Klemke) Plakat/Umschlag: Erhard Grüttner
3. Verpackungswettbewerb der DDR, ausgeschrieben von VBK und AIF mit 200 Einreichungen. Mit "Beste Verpackung" werden 9 beurteilt, 28 mit "Gute gestalterische Leistung". Preisträger sind Christina Forchner, Karl-Wilhelm Hahnemann, Wilfried Klink, Peter Kraus, Heinz Möhrdel, Gudrun und Werner Rudolph, Klaus Schneider, Günter Seibt, Winfried Turnhofer. Signet: Gudrun und Werner Rudolph
Neue Verpackungslösung zuzüglich Warenzeichen für "goldon °°° Musik für Kinder", seit 1984 von den Grafikern Geihsler und Hofmann vom VBK Dresden entwickelt, für bisher 33 unterschiedliche Musikspielwaren des Kombinates Musikinstrumente Markneukirchen
Ausstellung "Gudrun und Ralf Unterstab, Keramik" im Staatlichen Kunsthandel der DDR
Dritte nationale Textilausstellung "Textil '85" des VBK-DDR in Weimar mit Schwerpunkt auf kunsthandwerlicher Arbeit, die nicht mehr nur auf den Gebrauch, sondern auf bildnerische Aussage orientiert (Kat.: Kessler/Henschel)
Einem Seiltanz gleich kommt die Innenstadtsanierung Halle , Gebiet Domplatz-Klausstraße, bei der unter räumlich schwierigen Bedingungen eine bewegte, variantenreiche und kleinteilige Rekonstruktion mit Plattenbau gelingt, die nicht altes imitiert, sich aber spannungsvoll in die Altbausubstanz einfügt. Wulf Brandstädter, Peter Weeck, Andreas Bollmann und Wolf-Rüdiger Thäder sind die Architekten. Ein Wandbild von Hans-Joachim Triebsch wird das Ensemble 1988 vervollständigen und schnell zur Legende werden
Neu aus dem VEB Steingutwerk Torgau: Serie SKANDIA, entworfen von Gudrun Raum, Helmut Wenzel und Kurt Theuerkauf
Ausstellung "suche nach gestalt unserer dinge" in Karl-Marx-Stadt, gezeigt werden Arbeiten von Karl Clauss Dietel und Lutz Rudolph
Das 4-Speichen-Lenkrad für den Trabant wird eingeführt
Im NARVA-Designzentrum Leipzig beginnt Annette Jacob mit dem Entwurf von Einzelleuchten, Leuchtensystemen sowie Repräsentationsleuchten: NARVA-Designpreis 1986, 88, 89
"Gutes Design" für Leuchtensortiment "Form 86" (Opal- und Klarglas, Stahl, Kunststein) aus dem VEB Kombinat Narva Leuchtenbau Lengefeld, Gestaltung Anne-Cathrin Ebert (Diplomarbeit HIF 1984)
Bauausstellung in Berlin mit Musterwohnung von WBK und Möbelkombinat Berlin; eingerichtet vom dortigen Chefdesigner Otto K. Pfanne (u.a. Einzelmöbelprogramm SASKIO von Rotraud Pohl; Magazin 9/87) 
Als Studienarbeit an der HIF Halle von Eske Thynior entsteht der Jugendmode-Bereich für das Konsument-Warenhaus
Hannelore Gabriel, Modegestalterin bei exquisit, entwirft die Olympia-Bekleidungskollektion der DDR-Sportler in Sarajewo
Innerhalb einer Gestaltungskonzeption zur Rekonstruktion des Hauptbahnhofes Halle Diplomarbeit an der HIF zu Verkaufseinrichtungen in der Bahnhofshalle. Weitere Gestaltungsaufgaben bis 1989 befassen sich mit der Selbstbedienungsgaststätte und dem Außenbereich mit Verweilzonen
In Berlin, Erfurt und Halle zu sehen: "funkis" Ausstellung zum Funktionalismus in Finnland, veranstaltet vom Architekturmuseum Finnland, dem Kunstgewerbeverein Finnland, dem Kulturministerium der DDR sowie dem Zentrum für Kunstausstellungen der DDR
Grafische Gestaltung für die Feininger-Galerie Quedlinburg: Lutz Grumbach und Bernd Morgner, Ausstellungsgestaltung: Kollektiv Wolfgang Winkler
Erzeugnisse mit den Auszeichnungen "expertic - Gute Form" und "expertic - Traditionspflege" des Warenzeichenverbandes für Kunsthandwerk und Kunstgewerbe e. V. der DDR (MW 6-85)
In Leipzig werfen Klaus Ebermann, Wolfgang Große und Andis Partzsch mit der Gründung des Formgestalterkollegiums "form L III" ihre Kreativität in die Waagschale
Der VEB Kosmetik-Kombinat Berlin stellt die international einzige über alle Kosmetikansprüche reichende Jugendkosmetikserie Florena ACTION vor, die durch einen Gestaltungswettbewerb hervorgegangen ist. Beteiligt an der Designlösung sind der Grafiker V. Schröck (u.a. auch Gestalter der Flaschen der Yavana-Serie), der Formgestalter S. Magnus und die Werbeökonomin S. Roschinsky
1. Internationales Seminar für Arbeitsumweltgestaltung des AIF und VBK-DDR
form gestaltung in der ddr Gießerweg 2a Wernigerode Sa./So. 10.00 - 14.00 Uhr

 1984 1986